FIS-Kalenderkonferenz in Dubrovnik

Schon bei den Vorbereitungen zeigt sich, dass das Organisationskomitee der FIS Nordischen Junioren-WM/U23-WM Langlauf 2010 Wert auf Internationalität legt. Nach der Stippvisite in Praz-de-Lys nahmen der Generalsekretär Detlef Braun und sein Stellvertreter Hermann Wehrle auf Einladung des Deutschen Skiverbandes an der FIS-Kalenderkonferenz in Dubrovnik teil.

Während dieser Konferenz, die vom 19. bis zum 24. Mai 2009 abgehalten wurde, stellten die beiden Vertreter des OKs die JWM den verschiedenen FIS-Komitees vor. Die Reaktionen der Nationenvertreter vom Skilanglauf, der Nordischen Kombination sowie des Skisprungs auf die englischsprachige Präsentation waren durchweg positiv. "Wir konnten uns im Rahmen dieser Veranstaltung sehr gut präsentieren und die Nationenvertreter freuen sich mit uns auf diese Wettbewerbe im kommenden Januar", so Detlef Braun.
Zusätzlich wurde beim Sprung-Komitee der Antrag gestellt, den Damen-Team-Wettkampf, der bislang nur als Demo-Bewerb läuft, offiziell mit in das JWM-Programm aufzunehmen. Darüber berät der FIS-Vorstand in Kürze.